Tatort Mülltonne

Wenn der Prüfer Z-Bons recycelt

 

Ordnung ist das halbe Leben. An dieses Sprichwort wird so mancher Unternehmer erinnert, wenn ihm der Betriebsprüfer mitteilt, dass die Kassenführung nicht ordnungsgemäß ist. Sind die Kassenaufzeichnungen lückenhaft oder stimmt der Bargeldbestand nicht mit dem Sollbestand überein, hat der Prüfer leichtes Spiel und darf hinzuschätzen. Gerade wenn es um die Erfassung von Bargeschäften geht, zeigt die Finanzverwaltung enormen Einfallsreichtum. So entdeckte ein Prüfer im Müll einer Gaststätte zwei aktuelle Kassenabschlussbelege (Z-Bons) und rechnete daraus die Betriebseinnahmen für mehrere Jahre hoch. Er schätzte auch den Wareneinsatz, da er Schwarzeinkäufe vermutete, und unterstellte einen Rohgewinnaufschlagsatz von 440 Prozent. Die Steuernachforderung war immens. Der Gastronom wollte sich damit nicht abfinden und klagte. Doch das Finanzgericht Düsseldorf urteilte: Es ist zulässig, Betriebseinnahmen
anhand der durchschnittlichen Tageserlöse von nur zwei Z-Bons zu schätzen. Die Finanzrichter deckelten jedoch zu Gunsten des Gastronoms den Rohgewinnaufschlagsatz auf den amtlichen Aufschlagsatz von 400 Prozent. Die branchenüblichen Rohgewinnaufschlagsätze ergeben sich aus statistischen Erhebungen und stellen den Prozentsatz dar, den ein Unternehmer im Durchschnitt auf seinen Wareneinkauf aufschlägt.

Doch es bleiben Zweifel, ob die Schätzmethode der Betriebsprüfer zulässig war. Die Finanzrichter ließen daher die Revision zum Bundesfinanzhof zu. Dieser muss nun klären, ob die gefundenen Belege, die nicht aus den geprüften Jahren stammten, tatsächlich für eine Schätzung der Betriebseinnahmen herangezogen werden durften.

Tipp

Seit Beginn des Jahres 2018 können Betriebsprüfer ohne vorherige Ankündigung im Unternehmen eine sogenannte Kassennachschau durchführen. Fragen Sie gezielt Ihren ETL-Steuerberater, ob Ihre Aufzeichnungen den strengen Anforderungen der Finanzverwaltung bereits vollumfänglich genügen.

(Stand: 11.05.2018)

Wir sind gerne für Sie da

ETL | AT & Kollegen
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Heimeranstraße 35
80339 München Bayern Deutschland

Tel.: Work(089) 6302600
Fax: Fax(089) 63026090 ETL AT & Kollegen München
E-Mail: 

Steuerberater München
alle Kontaktdaten

Steuerberater ETL AT & Kollegen München

 ETL Qualitätskanzlei: Steuerberater ETL AT & Kollegen München

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Login Mandantenbereich

Zugang zum Portal

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×